16. November 2013: Eine neue Plane muss her.

Hafenplanen gehören leider zu den typischen Verschleissteilen an einem Boot. Fast immer häßlich und in jedem Fall teuer in der Anschaffung haben sie eine Eigenschaft, auf die wir nicht verzichten wollen: Sie tragen ganz erheblich zum Erhalt eines Bootes bei... Eigentlich hatten wir gehofft, dass die Plane noch ein, zwei Jahre durchhalten würde, leider ist dem nicht so. Nach 9 Jahren ist die alte so morsch, dass bei jeder festen Berührung ein neuer Riss entsteht. Also lassen wir nach dem Muster der alten Plane eine neue anfertigen. Am Anfang steht dabei immer die Auswahl von Farbe und Stoff, mal sehen, was es wird!

02. Februar 2014: Weitere Beschläge kommen zum verchromen.

Ewig haben wir es vor uns her geschoben, heute ist es dann soweit: Wir schrauben die zweite Runde der Bootsbeschläge ab, um sie zum Verchromen zu bringen. Fenster, Pinnenbeschlag und Achterklampe werden, wenn Sie erst schön silbrig sind, neuen Glanz an Bord bringen und uns das lästige Messing- und Bronzeputzen ersparen. Wir freuen uns auf den Anblick und noch mehr auf den Müßiggang!

09. März 2014: Deck und Kajüte werden abgezogen

Das Deck und die Kajüte müssen mal wieder mit der Ziehklinge abgezogen werden, im Laufe der Jahre hat sich Lackschicht über Lackschicht gelegt und im letzten Jahr wurde dann das Deck an einigen Stellen nicht mehr so richtig schön. Die Kajüte wurde mindestens 30 Jahre nicht mehr abgezogen. Das ist ein anstrengendes Vergnügen!! Nun noch schleifen, dann kann der Lack neu aufgebaut werden. Die alten Wantenspanner waren so verrostet, dass wir während der letzten Saison Schwierigkeiten hatten, den Mast richtig zu trimmen. Lösen ließen sie sich auch nicht mehr. Also zücken wir die Flex und entfernen sie. Die neuen werden aus Edelstahl sein, damit sich das Gewinde nicht mit Rost zusetzt...

Die alten Wantenspanner aus den 20ern sind total verrostet und werden ausgetauscht.

29. März 2014: Deck und Kajüte sind bereit zum Schleifen

Bei schönstem Wetter erledigen wir den Rest des wirklich anstrengenden Teils der diesjährigen Restaurierung. Deck und Kajüte sind vollständig abgezogen und somit bereit zum Schleifen. Leider ist die Persenning in den letzten stürmischen Tagen vom Boot geweht worden und die gesamte Bilge stand unter Wasser. Nach einer Stunde Pumpen und Wischen ist das Wasser entfernt und wir haben uns wieder mal die Muckibude gespart...

01. April 2014: Die Beschläge sind vom verchromen zurück und sehen perfekt aus!

06. April 2014: Der Rumpf ist fast fertig für die neue Saison

Letztes Jahr sind wir mit dem Vorsteven gegen den Steg geknallt, so dass er einen Splitterschaden hatte. Das sah doch ziemlich unschön aus und da das Wetter es so gut mit uns meint, konnten wir das Ganze gleich in diesem Frühjahr reparieren, bevor sich Fäulnis breit macht. Der Rumpf und das Kajütdach haben nun ihren ersten Anstrich erhalten, morgen sind wir mit den gröbsten Arbeiten fertig. Dann noch die Beschläge montieren und sauber machen, dann ist das Boot bereit für einen neuen Segelsommer! 

01. Mai 2014: Der Mast ist gestellt und alle Beschläge sind montiert

10. Mai 2014: Die neue Plane ist fertig!

Endlich ist es soweit: Die neue Plane ist fertig. Sandfarben, damit es darunter nicht so heiß wird und zweigeteilt, damit wir bei Übernachtungen ggfs. das Cockpit und uns vor Regen schützen können.

Aktuelles

35er Nationaler Kreuzer als Restaurationsobjekt in Berlin zum Verkauf hier

Sie haben Fragen zur Klasse der 35er Nationalen Kreuzer?

Schreiben Sie uns, wir werden versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Ausrüstung gesucht...

Sie haben alte Ausrüstung/Teile von 35ern?  

Bitte kontaktieren Sie uns.

Historische Photos gesucht...

Sie haben historische Photos von

35ern und möchten sie mit uns teilen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!