Saison 2008/2009

Die Deckssanierung im Jahr zuvor war sehr anstrengend und "financially quite demanding". In diesem Winter wollten wir es etwas ruhiger angehen lassen, denn im Jahr zuvor hatten wir viel erreicht. Und irgendwann reicht es auch. Nachdem uns im Sommer 2008 die Mastschiene und das Lümmellager während eines Starkwindtörns gebrochen waren, haben wir beides in diesem Winter durch neue Teile von Dauelsberg aus Bronze ersetzt. Außerdem haben wir die Abdeckung des Schiebeluks aus Mahagonileisten wiederhergestellt und alle nachträglich ersetzten Teile aus Sperrholz entfernt. Sperrholz... leider ist viel davon eingebaut worden, so als Abdeckung für eben erwähntes Schiebeluk, beim Ausbau der Schränke oder im Unterbau der Plicht. Diese Teile werden wir nach und nach wieder originalgetreu durch Vollholz ersetzen.

 

Auch die Keep duldete keinen weiteren Aufschub: Sie wurde durch einen Bootsbauer fachmännisch aus Mahagoni neu aufgebaut. Es gibt aber noch ein weiteres Problem: Der Mastfuss muss früher oder später ersetzt werden, er ist im Zentrum von Fäulnis befallen, da er über keine Drainage verfügt. Bei Regen läuft das Wasser die Keep entlang und sammelt sich dort, wo der hohle Mast in den massiven Mastfuss übergeht – ein klassisches Problem vieler Holzmasten.

 

Ausser den üblichen Überholungsarbeiten im Winter wie Mast und Boot lackieren haben wir uns noch neue Steuermannssitze gegönnt, die alten waren leider morsch.

Die neue Keep aus Mahagoni: massiv und sicher
Müssen viel Belastung aufnehmen können: Lümmellager und Bronzeschiene
Das restaurierte Schiebeluk
Neuer Mercury Außenborder - wenn es mal sein muss
Die neuen Steuermannssitze

Aktuelles

35er Nationaler Kreuzer als Restaurationsobjekt in Berlin zum Verkauf hier

Sie haben Fragen zur Klasse der 35er Nationalen Kreuzer?

Schreiben Sie uns, wir werden versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Ausrüstung gesucht...

Sie haben alte Ausrüstung/Teile von 35ern?  

Bitte kontaktieren Sie uns.

Historische Photos gesucht...

Sie haben historische Photos von

35ern und möchten sie mit uns teilen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!