Restaurationstagebuch

Was wir anstreben: Rückbau der Yacht in einen möglichst originalgetreuen Zustand.
Unser Ziel ist es seit 2005, Emmy II nicht nur zu erhalten, sondern Stück für Stück wieder in einen guten, weitgehend originalen Zustand zurückzuversetzen.
Es wurde in der Vergangenheit viel an dem Boot herumgebastelt, und das mehr schlecht als recht. Das wollen wir ändern. Aus ideellen, aber natürlich auch finanziellen Gründen geben wir das Boot nicht in die Werft und sagen "macht mal".  

Also gehen wir in jedem Winter Projekte an, die Zeit und Geldbeutel zulassen. Getragen von einer klaren Philosophie: Wir verzichten auf moderne Beschläge und nutzen stattdessen die alte oder heute noch erhältliche traditionelle Ausrüstung, um dem Segelgefühl von damals möglichst nahe zu sein. 
Also kein modernes Regattawettrüsten, keine (!) Harken-Blöcke, Traveller, "modern fittings", Foliensegel und 70 qm Spinnaker oder sonstige Verfälschungen des ursprünglichen Zustandes. Das macht für uns wahre Klassiker aus.

 

Wir segeln nicht, um bei Wettfahrten zu siegen, sondern um das Segeln auf einem alten Holzboot zu genießen. Auch die neue Besegelung, 2007 und 2011 bei der Segelwerkstatt gefertigt, folgt dieser Maxime. Zwar nicht aus Baumwolle, aber traditionell mit halben Bahnen und in beigem Tuch gehalten.

Vieles haben wir schon auf den Weg gebracht, manches wird noch folgen, unser Restaurationstagebuch gibt Auskunft darüber...

 

 

Aktuelles

35er Nationaler Kreuzer als Restaurationsobjekt in Berlin zum Verkauf hier

Sie haben Fragen zur Klasse der 35er Nationalen Kreuzer?

Schreiben Sie uns, wir werden versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Ausrüstung gesucht...

Sie haben alte Ausrüstung/Teile von 35ern?  

Bitte kontaktieren Sie uns.

Historische Photos gesucht...

Sie haben historische Photos von

35ern und möchten sie mit uns teilen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!