Saison 2006/2007

Das Jahr 2006 brachte der damaligen Eignergemeinschaft einige Veränderungen in beruflicher wie auch privater Hinsicht. Somit blieb nur wenig Zeit für weitere Restaurierungsmassnahmen und für das Segeln selbst. Es gab zudem unterschiedliche Auffassungen darüber, inwieweit und auf welche Weise Emmy II weiter restauriert werden sollte.

 

Diese Meinungsverschiedenheiten führten schließlich dazu, dass die erste Eigentümergemeinschaft sich auflöste und das Boot zur Disposition stand.

Ein Schiff in diesem Zustand zu verkaufen, wäre einigermassen schwierig geworden. Deshalb übernahmen Tobias und Florian Breßler die Anteile der anderen Eigner. Wir gründeten eine Family-GbR, denn wir sind uns einig darin, dass Emmy II künftig Stück für Stück wieder in einen guten und sicheren Zustand versetzt werden soll. Zunächst fiel die Entscheidung für die Anfertigung neuer Segel, die die Segelwerkstatt in Berlin-Pichelsdorf für uns übernahm. Ausserdem haben wir neue Fundamente für die Winschen eingebaut.

 

Der Winter war im Übrigen vor allem geprägt durch eine intensive Sanierung der Holzteile in Plicht und Kajüte. Der irrige Glaube, wir könnten den Teilen mit Schleifpapier den alten Glanz zurückgeben, ist schon bald geplatzt. Selbst die gröbste Körnung setzt sich mit schmierigem Altlack zu. Wir griffen beherzt zur Ziehklinge und zogen alle Teile bis aufs rohe Holz ab, schliffen bis der Arzt kam und bauten den Lack völlig neu auf. Wer das schon einmal gemacht hat, weiß, dass damit der Winter schnell vorbei geht... Eines wurde schnell klar: Wir werden wohl niemals Freunde von Benar oder Leinöl, womit Deck und Plicht über Jahre hinweg gestrichen wurden. Beides ist nicht schleifbar. Punkt.

 

Darüber hinaus zogen wir den Mast vollständig ab, bauten den Lack neu auf und reparierten (notdürftig) die Keep, die uns immer wieder Sorgen machte.

 

Ganz nebenbei befreiten wir zahlreiche Messingteile ebenfalls vom Lack und polieren neuen Glanz auf Scharniere und Beschläge.

Die Keep ist zu großen Teilen einfach vergammelt. In diesem Jahr helfen wir mit Epoxy nach und werden im nächsten eine neue Keep aufsetzen.

Aktuelles

35er Nationaler Kreuzer als Restaurationsobjekt in Berlin zum Verkauf hier

Sie haben Fragen zur Klasse der 35er Nationalen Kreuzer?

Schreiben Sie uns, wir werden versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Ausrüstung gesucht...

Sie haben alte Ausrüstung/Teile von 35ern?  

Bitte kontaktieren Sie uns.

Historische Photos gesucht...

Sie haben historische Photos von

35ern und möchten sie mit uns teilen? Dann melden Sie sich bitte bei uns!